Eisenberg - SV09VK

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Events > 2017
02.-04. Juni 2017 Eisenberg/Pfalz

Normalerweise fängt der Bericht von einem Wettkampf mit, "es fahren SchwimmerInnen zum Wettkampf in Irgendwo"! Aber dieses Mal fängt der Bericht mit einem Mietbus vor meinem Zuhause an. In diesem Bus befinden sich ca. 100kg Licht- und Tontechnik, die mit nach Eisenberg soll. Ich bin etwas erstaunt, denn mit solchen zusätzlichen Geräten hatte ich nicht gerechnet. Aber wir schaffen es trotzdem, die meiste Technik im Mietbus und dem Eisenschwein zu verstauen und den Weg nach Eisenberg anzutreten. Der Mietbus fährt um 17:20 Uhr pünktlich los, an Bord Ralf, Philip, Maurice, Tom, Cornelius, Caroline, Carina, Julia und Lena-Marie. Eine Stunde später verlässt das Eisenschwein den Parkplatz vor dem Freibad, an Bord Jörg, Marius, Alex und Lisa. Um 20:30 Uhr treffen wir dann in Eisenberg ein, wo das DISCO-Zelt schon erste Formen annimmt. Kaum ist die restliche Technik eingebaut, eröffnet DJ Maurice den rythmischen Abend mit den Wunschtiteln der Teilnehmer. Die Stimmung ist phänomenal und die mentale Motivation für den Wettkampf am morgigen Tag fantastisch. Zwischendurch, es ist schon dunkel, wird auch noch die ein oder andere Bahn im leeren Schwimmbecken gezogen. Nachdem die Musik gegen 23:15 Uhr eingestellt wird, verschwinden alle in ihren Zelten und um 23:30 Uhr ist Zapfenstreich. Immerhin heisst es am nächsten Morgen um 08:00 Uhr aufstehen.
Allerdings sind schon um 05:30 Uhr die ersten Geräusche auf dem Platz zu vernehmen und um 07:00 Uhr sind auch schon die Brötchen vor Ort, die Alex mit dem Fahrrad beim 1,3 km entfernten Bäcker holen war. Nach einem mehr oder minder ausgiebigen Frühstück geht es um 08:45 Uhr zum gemeinsamen Einschwimmen. Um 10:00 Uhr beginnt der Wettkampf und alle SchwimmerInnen werden mit motovierenden Anfeuerungsrufen bedacht und nach dem Anschlag mit Haltungsnoten, von LOSER über 0 bis 10, eingestuft. Durch das volle Programm, das Marius für jeden Teilnehmer vorgegeben hat, sind alle um 15:00 Uhr mit ihren Kräften am Ende und glücklich, dass der restliche Tag mit Nichtstun, Sonne tanken (bis zum schmerzhaften Sonnenbrand), Musikhören und Grillen verbracht werden kann. DJ Maurice gibt alles, auch für die restlichen Freibad-Besucher. Das Grillen findet exakt in der Regenpause statt. Der letzte Schwenker verlässt den Grill und schon öffnet der Himmel seine Pforten und es regnet bis Sonntagmorgen.
DJ Maurice gibt alles, nachdem Lena mit ihrer Gitarre ganz analog die Teilnehmer verzaubert und zum Mitsingen motiviert. DJ Maurice steigert sein TECNO-Konzert bis zur Orgie, so dass am Schluss alle fast fluchtartig das DISCO-Zelt verlassen. Pünktlich zum Frühstück hört der Regen auf und beim morgendlichen Einschwimmen schaut auch schon ab und zu die Sonne heraus, die bis zum Mittag immer stärker wird, so dass fast alle Sachen vor dem Einpacken noch trocknen können. Gegen 18:00 Uhr sind wir wieder in Völklingen, wo vor dem Vereinsraum alle Busse entladen werden und die Eltern schon erwartungsvoll warten. Ich finde, es war ein gelungenes Wochenende, von dem noch viele Jahre die Jokes und Ereignisse erzählt werden. Nebenbei haben die SchwimmerInnen auch noch fünf Gold-, sieben Silber- und acht Bronzemedaillen geholt. Herzlichen Glückwunsch dazu und vielen Dank für das tolle Wochenende.  
(C) 2016-2019 by SOFTFOX.DE
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü