Saarlandmeisterschaften LB - SV09VK

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Events > 2017
12.-14. Mai 2017 Dudweiler

 
Wie jedes Jahr nahm auch dieses Mal der Völklinger Schwimmverein an den saarländischen Meisterschaften teil, die sich über drei Tage hinweg, vom 12. bis zum 14. Mai, hinzogen; die einen glänzten mit ihrer Anwesenheit als Schwimmer, andere als Kampfrichter, ein weiterer als Betreuer der zuweilen chaotischen (wenn auch trotz allem natürlich liebenswerten) Schwimm-Truppe. Dabei startete für die Völklinger Schwimmer der Wettkampf so richtig erst am 2. Tag der Meisterschaften, denn erst dann wurden von ihnen die ersten Disziplinen in Angriff genommen.
Nun, vom Cheftrainer persönlich auserkoren, habe ich hierfür einen kleinen großen Bericht verfasst, der hoffentlich allen einen guten Überblick über das Treiben des Völklinger Schwimmteams bei diesem Wettkampf bieten wird!

Es war der 13. Mai, ein angenehm kühler Samstagmorgen, als sich das Wettkampf-Team des SV 09 VK – der ein oder andere noch ein wenig schläfrig – auf den Weg zum Dudobad in Dudweiler machte, denn dort sollten nach einem Jahr erneut die diesjährigen Saarland-Meisterschaften auf der Langbahn stattfinden. Beim Einschwimmen im kalten Wasser des dortigen 50m-Beckens wurde man dann auch schnell und endgültig wach und erwartete danach gespannt den Wettkampfbeginn, denn dann dürfte sich auch schon jeder der Wettkampfschwimmer über 50m Freistil messen. Die Mädels bildeten den Anfang und während Caroline (Jg. 1998) bei einer nicht ganz zufrieden stellenden Zeit von 35,09 Sek. anschlug, schwamm Lena-Marie (Jg. 2002) mit ihren 34,74 Sek. eine neue Bestzeit. Nicht lange darauf durften auch die männlichen Vertreter des Völklinger Schwimmvereins an den Start gehen und während Alexander (Jg. 2000) mit 28,84 Sek. eine gute Zeit erreichte und Maurice (Jg. 2000) mit 28,51 Sek. sogar eine neue Bestzeit, schaffte es Cornelius (Jg. 2004) nach einer kleinen Panne zwischendurch immerhin in einer Zeit von 37,76 Sek.!
Weiter ging es mit der Strecke über 200m Freistil, bei der jeweils die beiden älteren Jungs starteten. Dabei erschwamm sich Maurice eine Zeit von 2:31,78 Min.; Alex brauchte unterdessen 2:30,78 Min., womit er seinen Kumpel um eine Sekunde schlug. Maurice sollte jedoch später seine Revanche in einer anderen Disziplin bekommen, aber alles der Reihe nach. Kommen wir also als Nächstes zu 50m Brust, über die die Guzowski-Geschwister sich beweisen durften. Dabei zeigte Caroline ein weiteres Mal, dass dies genau ihre Disziplin ist; sie schwamm sich mit einer guten Zeit von 41,29 Sek. auf Platz 2 in ihrer Altersklasse und schrammte dabei nur knapp an der Goldmedaille vorbei. Ihr Bruder Cornelius, der normalerweise seiner Schwester im Erfolg über die 50m Brust nacheifert, erwischte jedoch zu seinem Leidwesen wohl einen falschen Tag: er schaffte nur eine Zeit von 47,78 Sek. und wurde zudem auch noch infolge eines Fehlstarts disqualifiziert.
Nach so viel Pech kam dann erst einmal die trotz allem wohlverdiente Mittagspause, in der die hungrigen Mägen der Schwimmer, wie auch der des Betreuers Marius (Jg. 1992), mit Tortellinis mit Soße aus der Cafeteria gefüllt werden konnten. Dabei wurde die Zeit bis zum Einschwimmen und dem Pausenende mit Kartenspiel und lustigen Gesprächen überbrückt. Schließlich musste man sich aber wieder bereit machen und dies galt vor allem für Maurice, denn es folgte nicht lange darauf die Strecke über 200m Lagen. Diese meisterte er mit einer neuen Bestzeit von 2:52,74 Min. – ganze drei Sekunden schneller! Nach dieser Leistung bekam er jedoch nicht lange Erholung, denn kaum waren die 200m Lagen vorbei, rückte auch schon die nächste Disziplin für die Völklinger Schwimmer heran: die 4x 100m Freistil mixed Staffel. Hierbei traten Caroline, Alex, Lena und Maurice (in genau dieser Reihenfolge) an und schlugen sich gemeinsam in einer tollen Zeit von 4:52,13 Min. verdientermaßen auf Platz 2! Erschöpft, aber freudig, wurde sich untereinander abgeklatscht und anschließend gemeinsam die Silbermedaillen entgegen genommen.
Mit diesem Erfolg endete dieser Wettkampftag auch schon für das Völklinger Schwimmteam. Es wurde sich nach Hause verabschiedet, am nächsten Tag jedoch schon wieder begrüßt, denn für sie brach der zweite Wettkampftag an – und dies schon zu einer um eine halbe Stunde früheren Uhrzeit, wie am Tag zuvor, was sicherlich den ein oder anderen mürrischen Laut beim Aufstehen hervor gerufen hatte.
Trotzdem stand man pünktlich vor den Toren des Dudobads, in dem dann fleißig eingeschwommen wurde. Alle außer Cornelius, denn dieser hatte das Glück, am Sonntag dem 14. Mai nicht mehr starten zu müssen, und während dieser somit gegen 9 Uhr in der Frühe wohl gerade mal anfing sich in seinem Bett zu räkeln, fing 20 Kilometer weiter der letzte Tag der Saarland-Meisterschaften an. Und dieser fing vor allem für Maurice und Lena an, denn ihre erste Disziplin für diesen Tag, 50m Rücken, kam direkt zu Beginn. Und es fing erfolgreich an, denn Lena erschwamm sich mit 40,63 Sek. eine neue Bestzeit und Maurice durfte sich infolge seiner 35,56 Sek. über eine Bronzemedaille in seiner Altersklasse freuen. Erfolgreich ging es weiter bei Alex, denn er schwamm in seiner Spezialdisziplin über 50m Schmetterling eine neue Bestzeit von phänomenalen 32,20 Sek.! Es folgte 400m Freistil, wo abermals beide Jungs starteten, und hier bekam Maurice nun auch besagte Revanche: während Alex diese Strecke immerhin in einer Bestzeit von 5:34,92 Min. bewältigte, sah er neben Maurice mit seiner neuen Bestzeit von 5:25,16 Min. nun doch ganz schön alt aus ;). Caroline setzte nun anschließend noch einen drauf, indem sie über 100m Brust in einer Zeit von 1:36,85 Min. direkt auf den 2. Platz in ihrer Altersklasse schwamm und abermals eine Silbermedaille kassierte.
Es folgte darauf die Mittagspause – natürlich erneut mit nudelartigen Speisen, der Schwimmernahrung schlechthin – und wieder wurde sich die Zeit vertrieben mit Scherzen, Kartenspielen und noch mehr Scherzen. Es ist stets eine fröhliche Runde, die das Völklinger Schwimmteam bildet, egal wo sie sich aufhalten, und so war es auch hier im Dudobad in Dudweiler; somit floss die Zeit bis zum Beginn des letzten Wettkampfabschnittes regelrecht dahin und schon machte man sich bereit für den letzten Start bei diesen Meisterschaften: über 100m Freistil. Hier gingen erneut beide Jungs, jedoch von den Mädels nur Lena, an den Start und rundeten den Tag – allgemein ihre Teilnahme bei diesem Wettkampf – mit tollen Ergebnissen ab. Alle drei gaben nochmal richtig Gas und sie alle erzielten neue Bestzeiten: Alex bewältigte die Strecke in einer Zeit von 1:05,88 Min., Maurice schlug bei 1:02,53 Min. an und Lena, als die letzte Startende des Völklinger Schwimmvereins, schaffte es in 1:16,03 Min.!
In diesem Sinne endeten für den SV 09 VK auch schon die diesjährigen Saarland Meisterschaften auf der Langbahn und im Hinblick auf einen 3. Platz, drei 2. Plätze und jede Menge neuer Bestzeiten können die Trainer sicherlich auch zufrieden sein und über ein, zwei gewisse Pannen hinwegsehen (zumal diese jede Menge Buße in Form von HARIBO für die Trainer bedeuten! ;) ).

Im Anschluss dann noch Glückwunsch an alle Teilnehmer für ihre Leistungen und ein großes Dankeschön an den Betreuer Marius, der stets mit Rat und Tat zur Seite stand, die Vereinsmitglieder, die als Kampfrichter ihren Beitrag zum Gelingen der Meisterschaften leisteten und natürlich den Trainern, ohne die all diese Erfolge gar nicht erst möglich wären!

Caroline Guzowski
(C) 2016-2019 by SOFTFOX.DE
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü